Fisch-Fotos.de

Gefleckter Schlangenaal (Myrichthys maculosus)

Gefleckter Schlangenaal (Myrichthys maculosus)

Tauchlehrer Uwe hat mal gesagt, “es gibt keine Schlangen im Roten Meer. Denn merke, wo Krokodile sind, gibt es keine Schlangen.” OK, alles Käse. Aber alles was man an vermeintlichen Schlangen im Roten Meer sieht, sind immer Schlangenaale. Dieser hier war um die 80 Zentimeter lang und wir haben ihn am Erg Jasmin gesehen.

Apropos Erg Jasmin. Bisher kannte ich diesen Tauchplatz nur vom Nachttauchen. Da man da aber nur um den Hauptblock herumschwimmt, erscheint einem der nicht als lohnenswert für einen Tagestauchgang. Weit gefehlt! Der Korallengarten rund um den Hauptblock ist wirklich sehenswert!

Kamera: Canon Ixus 750
Ort: Hurghada – Ägypten

3 Kommentare

  1. Caro

    Schöne Aufnahme, hat mir sehr geholfen. Wollte wissen ob dieses gepunktete Exemplar eine Muräne o. eine Seeschlange ist.
    Nee keines von Beidem, es ist also ein Schlangenaal.
    Alle guten Dinge sind Drei. Sind die giftig?
    Lg. Caro

  2. Tom (Beitrag Autor)

    Abgesehen davon, dass die Tiere lieber die Flucht ergreifen als auf Konfrontationskurs zu gehen, ist mir kein giftiger Aal bekannt (Ohne Gewähr).

  3. Stadelmann

    tolles Foto. Es gibt einen ähnlichen Schlangenaal. Leopardfleckiger Schlangenaal span. Culebra vor der Insel La Graciosa neben Lanzarote.
    demnächst ein Video auf der Website

Kommentare sind geschlossen.

This website stores cookies on your computer. These cookies are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to to opt-out of any future tracking, a cookie will be setup in your browser to remember this choice for one year.

Accept or Deny