Fisch-Fotos.de

Falscher Clownfisch (Nemo) – Amphiprion ocellaris

Falscher Clownfisch (Nemo) – Amphiprion ocellaris

Seit es er in “Findet Nemo” zu Weltruhm gebracht hat, dürfte es wohl ausser Flipper keinen anderen Wasserbewohner geben, der so beliebt ist, wie der Clownfisch. Während es sich bei Nemo eigentlich um einen echten Clownfisch handeln dürfte, ist das hier ein falscher Clownfisch. Sie findet man in Südostasien und haben im Gegensatz zum echten Clownfisch (Südsee) weit weniger deutliche schwarze Streifen. Für den Laien sind sie daher auch kaum zu unterscheiden. Laut Wikipedia überschneiden sich die Lebensräume nicht.

Fotografisch sind die Gesellen sehr schwer zu erfassen, da sie einfach nicht ruhig halten können. Sobald man sich nähert schwimmen sie einem normalerweise sofort entgegen um ihr Revier tapfer zu verteidigen. Im seltensten Fall bleiben sie so ruhig in ihren Anemonen sitzen, wie auf diesem Bild.

Mit den Anemonen bilden sie auch eine Symbiose, indem sich die schlechten Schwimmer darin vor größeren Fressfeinden schützen. Ihrerseits schützen sie die Anemonen vor Falter- und Feilenfischen, die sonst die Anemonen vertilgen würden.

Anemonenfische sind nach Erreichen der Gechlechtsreife männlich. Ein Weibchen lebt mit mehreren Männchen, in einer oder einer kleinen Gruppe von Anemonen. Das dominierende, größte Tier in einer Anemone ist immer das einzige Weibchen. Stirbt das Weibchen, wandelt sich das stärkste Männchen innerhalb einer Woche in ein Weibchen um. Die Eier werden im Inneren der Anemone abgelegt. Das Männchen säubert vor dem Ablaichen am Fuß der Anemone das Substrat. Nach der Eiablage wird das Gelege sieben bis acht Tage lang vom Männchen gesäubert und mit den Brustflossen befächelt. Ein Gelege umfasst ungefähr 250 Eier.

Durch die aufgeregten Bewegungen der Anemonenfische übersieht man oft andere Bewohner der Anemonen. Oft gesellen sich nämlich auch noch die kleinen, nahezu durchsichtigen Partnergarnelen dazu, die dort Parasiten fressen.

Dieses Foto gibt es auch als nachbearbeites Hintergrundbild zum freien Download.

Kamera: Canon Ixus 750
Ort: Tulamben – Bali – Indonesien

1 Kommentar

  1. Pingback: MAIN-Blog.de » Blog Archive » Ganz dolle Seite für Fischbilder

Kommentare sind geschlossen.

This website stores cookies on your computer. These cookies are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to to opt-out of any future tracking, a cookie will be setup in your browser to remember this choice for one year.

Accept or Deny