Fisch-Fotos.de

Europäischer Hecht (Esox lucius)

Hecht (Esox lucius)

Im Gegensatz zu Salzwasserfischen, die man beim schnorcheln im Meer gut beobachten kann, sieht man Süßwasserfische eher selten. Kaum jemand schnorchelt in deutschen Weihern oder Seen. Viel zu wenig zu sehen gibt es da auf den ersten Blick. Oft ist das Wasser so trüb, dass man gerade mal einen Meter sieht. Auch hält man es oft nicht recht lange im kalten Wasser aus.

Als Taucher sieht es da schon anders aus. Zwar ärgert man sich auch oft über trübe Seen und Weiher, doch an manchen Plätzen ist die Sicht recht gut. Alte Steinbrüche sind da oft recht gut. Am Rand der Steilwände, die oft bis 30 Meter nach unten gehen, findet sich fast immer ein Flachwasserbereich mit Schilf. Das ist der bevorzugte Lebensraum von Hechten, wo sie auf vorbeischwimmende Beute warten und von wo aus sie ihre Jagdzüge starten. Der Raubfisch ist relativ furchtlos und läßt ruhige Taucher durchaus bis zu einen Meter an sich heran.

Größe: bis zu 150 cm

Kamera: Canon Ixus 750
Ort: Wildschütz – Sachsen – Deutschland

1 Kommentar

  1. Pingback: Nachtauchgang im Winter

Kommentare sind geschlossen.

This website stores cookies on your computer. These cookies are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to to opt-out of any future tracking, a cookie will be setup in your browser to remember this choice for one year.

Accept or Deny