Fisch-Fotos.de

Gewöhnlicher Rotfeuerfisch (Pterois volitans)

Gewöhnlicher Rotfeuerfisch (Pterois volitans)

Rotfeuerfische sind sicherlich das Spektakulärste, was es an „Kleinfisch“ im Roten Meer zu sehen gibt. Die vielen warnenden Federn und die roten Streifen lassen schon erahnen, dass man ihn lieber nicht streicheln sollte. Zwar nesselt er nicht bei Berührung, aber der Stachel ist sehr schmerzhaft, wenn er mal in die Haut eingedrungen ist.

Tagsüber sieht man sie eher selten freischwimmend, da verstecken sie sich lieber in Höhlen oder unter Felsvorsprüngen. Interessanter wird es schon in der Nacht. Da gehen sie auf die Jagd und Taucher mit Lampen sind da eine willkommene Hilfe. Sobald sie den Kegel der Taschenlampe entdecken, kriegt man sie kaum noch von der Pelle. Richtet man den Strahl dann auf einen potentiellen Beutefisch, kann man schön beobachten, wie sie sich anpirschen und angreifen. Als wir im Oktober zum Nachttauchgang am Erg Jasmin waren, konnte ich dieses Filmchen drehen:

Kamera: Canon Ixus 750
Ort: Hurghada – Ägypten

2 Kommentare

  1. Pingback: Strahlen-Feuerfisch (Pterois radiata)

  2. Pingback: Gili Trawangan « Down Under

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.