Fisch-Fotos.de

Literatur

Selbstverständlich kenne ich nicht alle Arten von Meersbewohner aus dem Kopf heraus. Auf zahlreichen Internetseiten recherchiere ich, um welchen Fisch oder um welche Schnecke es sich genau handelt. Daneben gibt es auch zahlreiche Bestimmungsbücher. Als Standardwerke haben sich dabei die Werke von Helmut Debelius erwiesen. Keine anderen Führer sind so umfangreich und daher kann ich die jedem nur empfehlen, der selbst mal etwas nachschlagen möchte. Die wichtigsten möchte ich hier aufführen:

Riff-Führer Rotes Meer: Ägypten, Israel, Jordanien, Sudan, Saudi-Arabien, Jemen, Arabische Halbinsel
Das Rote Meer beherbergt durch seine vom Indischen Ozean weitgehend isolierte Lage eine einzigartige Fauna und gehört daher zu den faszinierendsten Tauchgründen der Erde. Mehr als zehn Prozent seiner Fischarten leben nur zwischen dem Suezkanal im Norden und dem Tor der Tränen (Bab-el-Mandeb) im Süden. Um die Arabische Halbinsel herum schließt sich das Arabische Meer als Teil des Indiks an. Die gemeinsame Darstellung der Faunen beider tropischer Meere mit über 1.000 Fotos aus dem natürlichen Lebensraum der Tiere ist daher besonders reizvoll.

Riff-Führer Südostasien: Malaysia, Indonesien, Palau, Philippinen, Trop. Japan, China, Vietnam, Thailand (vergriffen)
Die Fische der Korallenriffe Südostasiens zeigen weltweit die größte Artenvielfalt. Taucher, Meeresquarianer und Touristen erhalten auf 1000 Farbfotos einen Eindruck der in ihrem natürlichen Lebensraum fotografierten Fische, darunter insbesondere Arten aus küstennahen Bereichen aber auch aus der Hochsee (Haie, Rochen, Thunfische, Makrelen). Es handelt sich um einen Fischbestimmungsführer, der in jedes Reisegepäck eines Tauchers oder Naturfreundes gehört, der aber auch dem Meerwasseraquarianer das Herausfinden der Namen seiner Pfleglinge und zudem Informationen über deren Vorkommen und Lebensweise vermittelt.

Riff-Führer Indischer Ozean: Malediven, Sri Lanka, Thailand, Südafrika, Mauritius, Madagaskar, Ostafrika, Seychellen (vergriffen)
Malediven, Sri Lanka, Seychellen – Ziele von denen viele Taucher träumen. Und Tauchgebiete mit einer faszinierenden Flora und Fauna, die mit diesem fundierten Führer sicher bestimmt werden können. Mit fantastischen Fotos, die viele Meerestiere erstmals in ihrem natürlichen Lebensraum zeigen. Vergnügliche Kurzgeschichten sowie Berichte über besonderes Verhalten der Meeresbewohner runden dieses Standardwerk ab.

Fisch-Führer Mittelmeer und Atlantik: Von Spanien bis zur Türkei. Von Norwegen bis Südafrika (vergriffen)
Das Mittelmeer. Dort haben die meisten europäischen Taucher ihre ersten Erfahrungen gesammelt. So auch der Autor dieses ungewöhnlichen Buches. Trotz vieler Reisen in tropische Meere kehrte er immer wieder in den Atlantik und das Mittelmeer zurück, um den marinen Lebensraum und die dort unvergleichbar große Zahl von Fischarten zu studieren. Dieses Bestimmungsbuch beschreibt über 450 Fischarten in beiden Meeren zwischen Spanien und der Türkei, von Norwegen bis Südafrika. Neben vielen Fotos enthält das Buch interessante Kurzgeschichten über das Verhalten von zum Teil noch unbekannten Fischen in Atlantik und Mittelmeer.

Nacktschnecken der Weltmeere: 1200 Arten Weltweit
Nacktschnecken – Meeresschnecken ohne Gehäuse – können Taucher überall, zu jeder Jahreszeit und in allen Meerestemperaturen antreffen. Sie leben in flachen Meerestümpeln in Korallenriffen und einige haben sich sogar in der Tiefsee angesiedelt. Ihre Artenanzahl und Varietät erscheinen unendlich. Die meisten der farbenprächtigen Tiere sind tagaktiv und ein Lieblingsmotiv für die Fotografen. In diesem Buch werden Nacktschnecken vorgestellt, die die beiden Autoren weltweit – sogar in polaren Regionen – in einem Zeitraum von über 30 Jahren fotografiert und identifiziert haben. Viele tauchende Freunde und Kollegen haben mit ihren Fotos dazu beigetragen, dass variable Arten werden mit mehreren Fotos und zusätzlichem Text vorgestellt werden konnten. Zu jedem Foto gehören der Fundort der abgebildeten Nacktschnecke, ihre Verbreitung, der Lebensraum und wichtige Details, die es dem Taucher ermöglichen, die vorgestellte Art von ähnlichen zu unterscheiden und sicher zu bestimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.